Spezialpraxis für Psychiatrie, Psychotherapie und Akupunktur in der Stadt Bern

Gesprächstherapie und traditionelle chinesische Medizin (TCM) für Körper und Seele

Dr. med. Waltraud Tschaggelar: Ihre Ärztin für ganzheitliche Behandlung

Als erfahrene Medizinerin unterstütze ich Sie bei Beschwerden und Symptomen.

Unterstützung bei psychischen Problemen und Schmerzen

Die Praxis für ärztliche Behandlungen mit integrativem Ansatz

PIN-WAND

Die Praxis ist trotz COVID-19 unter Hygiene-massnahmen geöffnet. Hinzu können neu telemedizinische Konsultationen vereinbart werden. 


Professionelle Schutzmasken und Desinfektions-mittel sind ab nächster Woche vorhanden. Für einen Konsultationstermin bitte nur telefonisch anmelden. 


Patientinnen und Patienten können ab nächster Woche auch ausserhalb der Behandlungszeit eine Schutzmaske der Schutzklasse KN95 (anti-viral) zum Grossisten-Preis von Fr. 9.00 beziehen. 

Bei Interesse bitte per e-mail eine Reservation hinterlegen. 


Kommentar zu Schutzmasken: 

Da selbst online faktisch alle FFP2- Masken ausverkauft sind und das BAG wie der Bundesrat direkt in den schweizerischen Schutzmasken-Markt eingreift,  dabei  nicht zimperlich vorgeht, verbleiben  unwirksame und mangelhafte Masken als Restposten übrig, die zu einem Wucherpreis oder durch Übervorteilung angeboten werden. Seien Sie zurückhalten und informieren Sie sich zuerst über die Schutzmasken-Klassen. Gute Einwegmasken sind jedoch nicht nur teuer sondern  auch nur höchstens bis zu 8 Stunden tragbar.  Das Problem ist die Feuchtigkeitsbildung in den Filtern und die fehlende Möglichkeit einer Nachdesinfektion. Bei Mehrwegmasken, die rund das 10-fache und mehr kosten, liegt genau dasselbe Problem vor. Zudem müssen teuere Ersatzfilter-Einlagen nachgekauft werden. Die Vorschriften werden hingegen nun gelockert.  Eine Einwegmaske kann hiernach auf einem Heizkörper über Nacht getrocknet  und vorher mit einem Alkohol-Desinfektions-Spray oberflächlich imprägniert werden. Wenn Masken nur in geschlossenen öffentlichen Räumen getragen werden, zögert sich folglich auch die Tragezeit hinaus. Aufgrund der staatlich verpassten Zustellung eines Hygiene-Paketes an jeden Haushalt sind Personen ohnehin gezwungen, auf eigene Kosten und eigenes Risiko für ihren Selbstschutz zu sorgen. 


(Terminvereinbarungen und Konsultationen sind innert 24 bis 48 Std. möglich, im Notfall auch über Fest- und Feiertage. Kontaktaufnahme im Notfall bitte via Telefonanruf und nicht via e-mail. Kein SMS-Kommunikation möglich.).

Praktische Informationen

Tscharnerstrasse 36 3007 Bern

Mo-Fr: 09:00-19:00

Terminvereinbarung:
Innert 24 bis 48 Std. möglich
Im Notfall sofort